An wen kann ich mich wenden, wenn ich Opfer von Cybermobbing bin

Sollten Sie den Verdacht haben, Opfer von Cybermobbing zu sein, dann sollte die rechtliche Überprüfung sowie die Beratung hinsichtlich etwaiger straf- und oder zivilrechtlicher Maßnahmen durch einen geschulten Fachmann erfolgen.

Bei Persönlichkeitsverletzungen und den daraus folgenden zivilrechtlichen Ansprüchen wie u.a. Unterlassung und Schadensersatz, die über den Zivilrechtsweg – bspw. außergerichtlich mittels Abmahnung (mehr Informationen hier) – verfolgt werden können, empfiehlt es sich, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der sich mit der Materie auskennt (mehr Informationen hier).

Sollten Sie der Meinung sein, dass das Verhalten strafbar sein könnte, können Sie die Strafanzeige bei der nächst gelegenen Polizeistation oder Staatsanwaltschaft sowie mittlerweile auch online selbst erstatten.

Dann wird die Staatsanwaltschaft prüfen, ob ein Anfangsverdacht vorliegt und bei Bejahen dessen weiter gegen den mutmaßlichen Täter oder Teilnehmer (Anstiftung oder Beihilfe) ermitteln.

Weitere Informationen zu entsprechenden Kontaktdaten erhalten Sie beim Bündnis gegen  Cybermobbing e.V. unter (mehr Informationen hier).

Lesen Sie weiter:

Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern